Skip to main content

PI-Magazin

PI-Magazin

Im Zuge von Industrie 4.0 erweitert sich das Themenfeld von PI. Das PI-Magazin repräsentiert PROFIBUS & PROFINET International (PI) und steht damit für Kompetenz in industrieller Kommunikation und Automatisierung auf der Höhe der Zeit.

Mit der starken Gemeinschaft von Anwendern, Geräteherstellern und Forschungsinstituten treibt PI den technischen Fortschritt in der industriellen Kommunikation führend voran. Aktuell bestimmen Industrie 4.0 und Industrial Internet of Things die Technologie-Entwicklung. Das PI-Magazin veröffentlicht Fortschritte, Neuheiten und Praxisbeispiele der Technologien und Standards zu PROFIBUS, PROFINET, PROFIdrive, PROFIsafe, PROFIenergy und IO-Link wie auch aktuelle Nachrichten aus den Arbeitskreisen von PI.

Nachfolgend finden Sie das aktuelle PI-Magazin.

Hier finden Sie die Mediadaten.

Daneben liegen auch die ältere Ausgaben unseres früheren PROFIBUS & PROFINET Journals  in unserem entsprechenden Archiv zur Verfügung.

Presse Kontakt



Barbara Weber

  +49 721 9658 549
  press(at)profibus(dot)com

PI-Magazin 1/2021

"Neue spannende Wege in der Kommunikation"PI-Magazin 2021/1

Das vergangene Jahr hat sicher alle PI-Mitglieder vor große Herausforderungen gestellt und diese lassen sich nur gemeinsam meistern. Schließlich sind wir nicht nur innerhalb von PI gut vernetzt, sondern auch nach außen, wie unsere langjährigen Kooperationen zeigen. Und so war in der realen Welt zwar Abstand gefragt, in der virtuellen sind wir umso enger zusammengerückt.


Die Entscheidung, dass wir die diesjährige PI-Konferenz in den virtuellen Raum legen, fiel bereits im Frühjahr 2020. Zu diesem Zeitpunkt sprach eigentlich sehr viel dafür, dass die Pandemie 2021 längst vorbei sei. Aber so wie wir immer wieder auf der technologischen Seite neue Wege in der Kommunikation ausloten, wollten wir bei der PI-Konferenz neue Pfade gehen. Die siebte PI-Konferenz wird daher vom 15. bis zum 18. März vollständig digital stattfinden. Die Arbeit hat sich gelohnt! Die Resonanz auf unseren Vorstoß war enorm – inzwischen können sich Interessierte an mehr als 60 Vorträgen rund um die industrielle Kommunikation kostenlos beteiligen. Alle Teilnehmer können sich an vier (statt wie bisher zwei) Tagen gezielt über PI-Technologien und deren Einsatz in der Praxis informieren.


Der Schwerpunkt ,Process Goes Digital‘ der diesjährigen PI-Konferenz hat einen konkreten Anlass. Mit NOA (Namur Open Architecture), der Definition von Informationsmodellen (z. B. PA DIM oder das PA-Profil 4.0), Integrationstechnologien wie FDI hat eigentlich nur noch der Part der Kommunikation auf dem Weg der Branche in die Digitalisierung gefehlt. Diese Zeit ist nun mit Ethernet-APL gekommen. Nun fügen sich die vielen Bausteine, etwa das PA-Profil 4.0, Ethernet-APL oder OPC UA, zu einem Gesamtbild zusammen.


Im Zuge dieser Entwicklungen wurde auch die zunehmende Konvergenz zwischen Factory und Process Automation deutlich, über die u.a. in Konferenzbeiträgen zu Security, IIOT und 5G berichtet wird. Auch bei IO-Link gibt es Applikationsbeispiele außerhalb der klassischen Fabrikautomation. Mit IO-Link als Verbindungsglied zwischen der untersten Feldebene und den IIOT-Diensten sowie SPE eröffnen sich auch hier interessante Anwendungsfelder. Vollkommen neue Anwendungsfälle eröffnen sich dagegen mit dem jüngsten Mitglied der PI-Familie. Der Ortungsstandard omlox bietet neue Chancen in der Produktion und Logistik, vom Asset-Tracking bis zum autonomen Fahrzeug. Und längst werden nicht mehr nur Bits & Bytes übertragen, sondern die Bedeutung von Informationen steigt. Auf der PI-Konferenz kommen daher als Themenschwerpunkt die Informationsmodelle zu Wort.


Einige dieser Themen haben wir in der aktuellen Ausgabe unseres PI-Magazins aufgegriffen:

S. 3: Editorial

S. 4: Gerätetausch leicht gemacht

S. 6: APL im Zeitplan: "Jetzt ist der richtige Zeitpunkt"

S. 8: Industrieller Ortungsstandard omlox eröffnet neue und effizientere Wege

S. 10: PI-Technologien in 5G-Netzen - Sichere Steuerung autonamer Fahrzeuge

S. 12: Schwer auf Draht

S. 13: Wartungsbedarf rechtzeitig erkennen mit IO-Link

S. 14: Leichte Integration von PROFINET-Controllern

S. 15: IO-Link liefert Daten für die vorausschauende Wartung

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!
 

 

 


Unsere bekannten Technologien

PROFIBUS

 

PROFIBUS ist ein standardisiertes, offenes, digitales Kommunikationssystem für alle Anwendungsbereiche der Fertigungs- und Prozessautomatisierung.

 

PROFINET Logo

 

 

PROFINET ist der innovative offene Standard für Industrial Ethernet. Es erfüllt alle Anforderungen der Automatisierungstechnik.

 

IO-Link -die Sensor/Actor Interface Lösung

 

 

 

IO-LINK ist eine eigenständige Sensor/Aktor-Interface-Lösung für den Einsatz in allen Automatisierungstechniken.

 

omlox - locating technology

 

 

 

Omlox ist ein offener Technologiestandard für Echtzeit-Indoor-Lokalisierungssysteme in der industriellen Fertigung.