Skip to main content
Antriebstechnik mit PROFINET

PROFIdrive-Workshop

für Entwickler und Produktmanager

Der Weg der Antriebstechnik vom einfachen Frequenzumrichter mit analogen Soll-Ist-Signalen, über den Einsatz von PROFIBUS DP als Feldbus und PROFIdrive als hersteller-unabhängigem Geräteprofil führt konsequent hin zur Nutzung von Industrial Ethernet in Form von PROFINET als Antriebsbus.

PROFINET in der Antriebstechnik bietet Vorteile wie erhöhte Übertragungsraten, Querverkehr, Taktsynchronisation, Shared Device, Zusammenspiel mit Sicherheits- und Energiemanagementapplikationen bis hin zur einfachen Vernetzung mit höheren Ebenen.

Ziel des Workshops

Ziel des Workshops ist es, interessierten Unternehmen Basiswissen und einen allgemeinen Überblick zum Thema Antriebstechnik mit PROFINET zu vermitteln sowie Umsetzungsmöglichkeiten aufzuzeigen und entsprechende Tools und Lösungen zu präsentieren.

Zielgruppe

Entwickler und Produktmanager, die eine PROFINET-Schnittstelle für die Antriebstechnik realsieren möchten (Hersteller von Antriebstechnik und Encoder).

Termine:

 

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem entsprechenden Veranstaltungsflyer.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!


Bei Fragen steht Ihnen Frau Jill Bohn (Mail: jill.bohn(at)profibus(dot)com, Tel.: +49 721 9658 583) gerne zur Verfügung.

Unsere bekannten Technologien

 

PROFIBUS ist ein standardisiertes, offenes, digitales Kommunikationssystem für alle Anwendungsbereiche der Fertigungs- und Prozessautomatisierung.

 

 

 

 

PROFINET ist der innovative offene Standard für Industrial Ethernet. Es erfüllt alle Anforderungen der Automatisierungstechnik.

 

 

 

 

IO-LINK ist eine eigenständige Sensor/Aktor-Interface-Lösung für den Einsatz in allen Automatisierungstechniken.