Skip to main content

Pressemitteilungen & News

Key Visual PI-Konferenz 2021
Vom 15. bis 18. März 2021 veranstaltet die PROFIBUS Nutzerorganisation e.V. (PNO) ihre siebte PI-Konferenz.

PI-Konferenz 2021 „Process Goes Digital“

Weber,


PROFIBUS & PROFINET International (PI) beleuchtet aktuelle Trends der Digitalisierung

 

Vom 15. bis 18. März 2021 veranstaltet die PROFIBUS Nutzerorganisation e.V. (PNO), Mitglied im internationalen Dachverband PROFIBUS & PROFINET International (PI), ihre siebte PI-Konferenz. Sie bietet damit wieder die Möglichkeit, sich über den aktuellen Stand und die Entwicklungen der PI-Technologien PROFIBUS, PROFINET, IO-Link und omlox zu informieren. Das Format hebt sich dieses Mal von den bisherigen Konferenzen ab: Die PNO geht neue Wege und führt die PI-Konferenz 2021 erstmals als virtuelle Veranstaltung durch. Die Veranstaltung erlaubt Anwendern und Herstellern, sich kostenlos gezielt über Fachthemen zu informieren und auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen und Kooperationen der PI-Technologien zu sein.

 

Die Veranstaltung wird durch eine Key-Note des Management-Vordenkers und Buchautors Dr. Jens-Uwe Meyer zum Thema „Digitalisierung und digitale Transformation“ eröffnet. Angemeldete Teilnehmer können sich aus dem Gesamtprogramm flexibel die für sie relevanten Sessions und Vorträge aussuchen und sich so ein individuelles und passgenaues Programm konfigurieren. Neben den Vortragssessions bietet die Konferenz vertiefende Workshops der Kooperations-Partner sowie eine Micro-Fair. Für alle, die sich mit Automatisierung und Digitalisierung in der industriellen Produktion beschäftigen, ist die Teilnahme an der Tagung ein „Muss“.

 

Die Konferenz
Das Leitthema „Process Goes Digital“ adressiert einerseits die vielen Neuerungen und Fortschritte innerhalb der Prozessautomation im Zeitalter der Digitalisierung, anderseits beleuchtet es die zunehmende Konvergenz von IT und OT und die Annäherungen zwischen Factory und Process Automation aufgrund gemeinsam genutzter Technologien. Mit den aktuellen Themen Informationsmodelle, Security, TSN, SPE und Ethernet-APL, IO-Link, omlox sowie 5G und Cloud-Anwendungen werden Interessenten und Nutzer der PI-Technologien angesprochen. Mit diesem Wissen können Hersteller und Anwender ihre eigene Digitalisierungsstrategie detaillieren und konkrete Maßnahmen ableiten.

 

Besonders in der Prozessautomatisierung spielt die Integration von Sensordaten bis zur Cloud und die Kombination von FDI (Field Device Integration), PA Profil 4.0 und Ethernet-APL eine wichtige Rolle – erst damit kann das NOA-Konzept (NAMUR Open Architecture) seinen Nutzen voll ausspielen. Die enge Zusammenarbeit von PNO und NAMUR wird durch mehrere Vorträge von Anwendern und Technologieanbietern verdeutlicht. Aber auch die langfristige Zusammenarbeit der PNO mit der AIDA hat zu wesentlichen Innovationsschüben bei PROFINET geführt, z. B. beim Thema TSN, welches auch in Vorträgen beleuchtet wird.

 

Das Format

Traditionsgemäß wird die PI-Konferenz 2021 durch eine Key-Note eröffnet. In diesem Jahr meldet sich der Management-Vordenker und Buchautor Dr. Jens-Uwe Meyer zu Wort, der mit seinen inspirierenden Vorträgen zu Digitalisierungsthemen schon viele Führungskräfte begeistert hat. Er wird aufzeigen, wie der digitale Wandel Unternehmen und Technologien verändert und wie Geschäftsmodelle und Unternehmensstrukturen neu und erfolgreich gestaltet werden. Plenumsvorträge zu übergreifenden Themen wie „Prozessautomatisierung im digitalen Wandel“, „Netzwerk der Zukunft“ oder „Informationsmodelle – Automatisierungsgeräte lernen sprechen“ sowie eine Podiumsdiskussion zu den aktuellen Herausforderungen und den Anforderungen der Anwender an die Technologie-Entwicklungen runden den ersten Veranstaltungstag ab.

 

In parallelen Sessions werden an den Folgetagen Applikationen und Technologien für Factory und Process Automation vorgestellt. Dazu gehören Themen wie „PROFINET Geräteintegration“, „APL/SPE 2-wire Ethernet for all kind of industry applications”, „NAMUR: Anforderungen an die Digitalisierung“, „PROFINET - The straight way to Process Automation”, „Cloud-Connectivity & Services” oder „FDI: Integrationstechnologie der Zukunft“. Eigene Sessions widmen sich den Themen IO-Link und omlox.

 

Die Technologien

Unter den industriellen Feldbussen ist PROFIBUS mit weit über 60 Millionen installierten Feldbusknoten das weltweit erfolgreichste System. Mehr als 13 Millionen davon sind in prozesstechnische Anlagen eingeflossen. Mit seinen Applikationsprofilen, wie z.B. PA Devices, PROFIdrive oder PROFIsafe, hat PROFIBUS frühzeitig applikationsspezifische Lösungen geschaffen, die dann auch an PROFINET angepasst wurden. Die Integration der Informationstechnik in die Automatisierung eröffnet deutlich verbesserte Kommunikationsmöglichkeiten zwischen Automatisierungssystemen, weitreichende Konfigurations- und Diagnosemöglichkeiten sowie netzwerkweite Service- und Asset Management Funktionen. Diese Funktionen waren von Beginn an feste Bestandteile des Ethernet-Kommunikationssystems PROFINET, das in der IEC standardisiert ist und alle Anforderungen der Automatisierungstechnik abdeckt. Ob Fertigungs- oder Prozessautomatisierung, Antriebsanwendungen mit oder ohne funktionale Sicherheit, PROFINET ist überall erste Wahl und Standard in der Automobilbranche, weit verbreitet im Maschinenbau, bestens bewährt in der Lebensmittel- und Verpackungsindustrie oder in der Logistik. Durch die kontinuierliche Weiterentwicklung von PROFINET wird den Anwendern eine langfristige Perspektive für die Realisierung ihrer Automatisierungsaufgaben geboten. Aktuelle Themen sind die Zukunft von PROFINET über TSN (Time-Sensitive Networking), neue Anwendungen mit SPE (Single Pair Ethernet), das Zusammenspiel von PROFINET und OPC UA oder der neue Physical Layer Ethernet-APL (Advanced Physical Layer), mit dem nun auch der eigensichere Bereich in der Prozessindustrie erschlossen wird.

 

IO-Link gehört zu den erfolgreichsten Technologieeinführungen der letzten Jahre. Mit der IODD, der IO-Link Gerätebeschreibung (Device Description), ist auch die Konnektivität zwischen IO-Link und Edge Computing geschaffen. Damit sind neben den Prozessdaten (In oder Out) auch die komplette Identifikation, alle Parameter sowie Stati und Diagnosen lesbar. Damit werden Service und Wartung der Geräte vereinfacht, Handhabungsprozesse optimiert und ein wichtiger Schritt zum digitalen Zwilling der Applikation realisiert.

 

Für das neue offene Ortungssystem omlox haben sich 60 Hersteller und IT-Spezialisten aus der ganzen Welt zusammengetan, um einen herstellerübergreifendenden Standard für Indoor-Lokalisierung zu definieren. Dieses verbindet Lokalisierungstechnologien wie Ultrawide Band (UWB), Bluetooth Low Energy (BLE), RFID, 5G oder GPS und zeigt alle Standortdaten mit einem einheitlichen Koordinatensystem an. Omlox ermöglicht es, Geräte verschiedener Anbieter direkt anzuschließen und miteinander zu kombinieren und so z. B. auch die Navigation und Fernwartung via Augmented Reality für Service-Techniker und Betriebspersonal möglich zu machen.

 

Weitere Informationen, das Programm sowie die Registrierung zur Konferenz unter:

www.pi-konferenz.de

 

 

Bildunterschriften:
(PNO_PI-Konferenz 2021_KeyVisual):
Die PI-Konferenz 2021 bietet den Teilnehmern die kostenlose Möglichkeit, sich über aktuelle Trends der industriellen Kommunikation zu informieren und sich auf den neuesten Stand der Technologien PROFIBUS, PROFINET, IO-Link und der neuen Lokalisierungstechnologie omlox zu bringen.

(PNO_PROFIBUS_Logo):
Unter den industriellen Feldbussen ist PROFIBUS mit weit über 60 Millionen installierten Feldbusknoten das weltweit erfolgreichste System.

(PNO_PROFINET_Logo):
Ob Fertigungs- oder Prozessautomatisierung, Antriebsanwendungen mit oder ohne funktionale Sicherheit: PROFINET ist überall erste Wahl und Standard in vielen Branchen und Applikationen.

(PNO_IO-Link_Logo):
IO-Link gehört zu den erfolgreichsten Technologieeinführungen der letzten Jahre, mit der Geräte auf der untersten Automatisierungsebene kostengünstig und einfach angeschlossen wurden.

(PNO_omlox_Logo):
omlox ist die neue, offene Lokalisierungstechnologie, die Standards wie Ultrawide Band (UWB), Bluetooth Low Energy (BLE), RFID, 5G oder GPS verbindet und alle Standortdaten mit einem einheitlichen Koordinatensystem anzeigt.

 

 


Files:
#DateFilenameTypeSize
19/01/2021PI_Konferenz_2021_01_19_dt.docxdocx71 KB
14/10/2020PI_Konferenz_KeyVisual.pdfpdf543 KB
21/01/2021PROFINET_cmyk_2020.jpgjpg173 KB
21/01/2021PROFIBUS_cmyk_2020.jpgjpg168 KB
21/01/2021omlox-Logo-black-CMYK.jpgjpg3 KB
03/06/2019IO-Link-Logo_2010_11.jpgjpg674 KB
 Back to list

Unsere bekannten Technologien

PROFIBUS

 

PROFIBUS ist ein standardisiertes, offenes, digitales Kommunikationssystem für alle Anwendungsbereiche der Fertigungs- und Prozessautomatisierung.

 

PROFINET Logo

 

 

PROFINET ist der innovative offene Standard für Industrial Ethernet. Es erfüllt alle Anforderungen der Automatisierungstechnik.

 

IO-Link -die Sensor/Actor Interface Lösung

 

 

 

IO-LINK ist eine eigenständige Sensor/Aktor-Interface-Lösung für den Einsatz in allen Automatisierungstechniken.

 

omlox - locating technology

 

 

 

Omlox ist ein offener Technologiestandard für Echtzeit-Indoor-Lokalisierungssysteme in der industriellen Fertigung.