Skip to main content

Ausgabe 02/2014

Description:


Auf dem Weg zu Industrie 4.0

„Das Internet geht nicht wieder weg“ wird fast jeder Leser dieser Zeilen unterschreiben. Ob Industrie 4.0 kommt, wird da schon eher bezweifelt. Kernfragen scheinen zu sein, ob Büro-IT und Automatisierungstechnik auf breiter Front zueinander finden und welche Rolle die Cloud dabei spielt. Die Skepsis speist sich dabei aus Fragen nach dem Mehrwert von Industrie 4.0 und den Risiken für Datensicherheit und Verfügbarkeit. Das Mooresche Gesetz und der Aufstieg der Generation Y in Entscheider-Positionen werden über kurz oder lang zur Integration führen, die Industrie 4.0 genannt wird. Ob dabei jede Vision wahr wird, ist sekundär. Jedes Unternehmen muss im Netzwerk mit seinen Partnern einen eigenen Weg und Zeitplan finden. Der Wert der Arbeiter in der Fabrik der Zukunft ist dabei nicht zu unterschätzen: Gerade weil Flexibilisierung und Individualisierung von Produkten Zweck der Übung sind, wird auch weiter einiges besser von Menschen erledigt werden. Welche Rolle spielen dabei wir Automatisierungstechniker? Wir sind in dem Irrglauben, von der IT-Branche als Partner auf Augenhöhe wahrgenommen zu werden. Schließlich füllen wir bei der SPS IPC Drives vierzehn Messehallen zum Großteil mit softwarebasierten Produkten.

Diese Kompetenz- und Erfahrungs-Basis müssen wir umgehend nutzen, um im Dialog mit der IT und dem Maschinenbau Standards bei Industrie 4.0 zu setzen. Denn Standards sind das eigentlich Neue an Industrie 4.0. Beschreibung der Komponenten setzen muss. Wenn die Automatisierungstechnik beim Setzen der Standards für sich und ihre Kunden etwas erreichen will, muss sie mit einer Stimme sprechen. Der PNO kommt hier eine Vorreiterrolle zu. Sie ist eine der größten Nutzerorganisationen und deckt wie keine andere die ganze Bandbreite der Industrie mit Fertigungs- und Prozessautomation ab. Sie kann sich damit auch besonders der Aufgabe annehmen, Standards branchenübergreifend zu entwickeln, neudeutsch „Cross Industry“.

In diesem Sinne freuen Sie sich auf die SPS IPC Drives, auf der wir Ihnen zeigen, welchen Beitrag die PI-Technologien bereits heute leisten.

S. 3: Basis für mehr Innovation
S. 6: Goebel setzt für exakte Schnitte auf PROFINET
S. 8: Schnelleinstieg in die PROFINET-Welt
S. 10: Konsequente Integration
S. 12: PROFINET auf dem Vormarsch
S. 14: Die PI-Welt trifft sich
S. 15: Gesicherte Qualität
S. 16: Kompetenz in China verstärkt
S. 17: Netzwerk der Zukunft
S. 18: Freie Fahrt mit PROFIBUS
S. 20: Verantwortung übernehmen
S. 21: IO-Link auf der Erfolgsspur
S. 22: Produktnews

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

 

 

Unsere bekannten Technologien

 

PROFIBUS ist ein standardisiertes, offenes, digitales Kommunikationssystem für alle Anwendungsbereiche der Fertigungs- und Prozessautomatisierung.

 

 

 

 

PROFINET ist der innovative offene Standard für Industrial Ethernet. Es erfüllt alle Anforderungen der Automatisierungstechnik.

 

 

 

 

IO-LINK ist eine eigenständige Sensor/Aktor-Interface-Lösung für den Einsatz in allen Automatisierungstechniken.